How to Sitzplan

Ein Sitzplan für alle Fälle

Am Anfang der Hochzeitsplanung ist man vielleicht noch guter Dinge und sagt sich „Ach, so schwer kann es doch nicht sein mit der Sitzplanung“ und dann stellt man fest: Oh doch! Wenn es dir super schwer fällt einen guten Sitzplan zu erstellen, möchten wir dir hier ein paar Tipps für die Sitzordnung am großen Tag geben.

Sitzplan bei der Trauung

Für die Trauung – egal ob in der Kirche, eine freie Trauung oder auf dem Standesamt – möchten wir dir einen Tipp geben: Lass die Gäste selbst wählen. Die engste Familie darf in den vorderen Reihen sitzen. Diese Reihen kannst du gut reservieren und die Trauzeugen als Platzeinweiser einteilen. Sie achten dann darauf, dass auch wirklich die engste Familie in den vorderen Reihen Platz nimmt. Für die älteren Herrschaften solltest du außerdem überlegen, ob du in den ersten Reihen Stühle anbietest, auch wenn du ansonsten Bänke für die freie Trauung geplant hast. Denn Omi und Opi können oft besser auf Stühlen sitzen, ohne dass es schmerzt. Die weiteren Reihen werden dann nach und nach mit den Gästen gefüllt, die bei der Trauung eintreffen. So kommt es nicht zum Stau beim Eintreten in die Traulocation.

In der Location

Der Sitzplan

Der beste Tipp, der sich in den letzten Jahren auch durchgesetzt hat: Erstelle einen Sitzplan, der am Eingang der Location aufgestellt wird. So kann jeder Gast direkt sehen, wo er sitzt. Denn ansonsten laufen die Gäste verwirrt um jeden Tisch und suchen oft lange ihr Namensschild. Oft wird dann das Brautpaar gefragt „Wo sitze ich denn?“ und das möchtest du natürlich vermeiden, denn du hast ja ganz andere Dinge, über die du dir in diesen Momenten Gedanken machst. Einen passenden Sitzplan, den du dir kostenlos herunterladen kannst, findest du am Ende der Seite.

Der Brauttisch

Der wohl wichtigste Tisch innerhalb der Sitzplanung ist der Brauttisch. Dieser sollte von allen anderen Tischen sehr gut zu sehen sein. Aus diesem Grund werden hier oft die Stühle nur auf einer Seite des Tisches verteilt. Ob dieser Tisch rund oder eckig ist, entscheidet natürlich ihr. Entweder sitzen am Brauttisch nur Braut & Bräutigam um kurz ein paar Minuten für sich zu genießen. Doch auch eine Variante mit den Trauzeugen und den Eltern ist üblich. Umso mehr Personen an diesem Tisch sitzen, desto länger wird auch der Tisch. Daran solltest du ebenfalls denken.

Die Aufteilung – aber wie?

Eine gute Methode für die richtige Sitzplanung ist das Schreiben aller Namen der Gäste auf Post It-Zettelchen. Nun malt ihr den Raum auf ein großes Blatt Papier und klebt nach und nach die Zettelchen an die verschiedenen Tische. Natürlich gibt es hier auch eine digitale Variante. Wir bieten dir auf unserer Webseite kostenfreie PowerPoint-Sitzpläne, die du hierfür nutzen kannst. Hier geht es zu den PowerPoint-Sitzplänen.

Denkt dabei am besten an Menschen, die vielleicht nicht gut gehen können. Ihr solltet sie nah an den wichtigsten Punkten platzieren, z.B. dem Buffet. Zum Schluss noch ein Tipp, der sicherlich selbstverständlich für dich ist: Setze keine Gäste nebeneinander, die sich so gar nicht verstehen und achte bei der Zuordnung darauf, dass Personengruppen sich vielleicht schon kennen oder gemeinsame Interessen haben.

Wenn ihr es der Location noch einfacher machen wollt, solltet ihr die Vegetarier und Veganer, sowie die Kinder im Sitzplan markieren und der Location eine Kopie vom Sitzplan überreicht.

2021-02-08T16:43:43+00:00
Jetzt Besichtigungstermin vereinbaren unter 0 57 63 / 15 90! Wir haben noch Termine frei für 2021 & 2022!

Ja, ich will!

Übe schon mal das Ja-Wort und sag „JA“ zu deiner Traumlocation!

Telefon: 0 57 63 / 15 90
E-Mail: info@hoffrien.de

JETZT ANFRAGEN